user_mobilelogo

 

b_300_300_16777215_00_images_stories_Bilder_Content_atc_armoloy_antriebstechnik_001.jpgDie Antriebstechnik ist ein Bereich mit zahlreichen Verschleißproblemen. In vielen Anwendungen reichen bereits einige µm Verschleiß aus um die Funktionsfähigkeit und Lebenszeit von Maschinen und Anlagen erheblich zu beeinflussen.

 

Die Werkstoffe von rotierenden Antriebselementen gelten im Hinblick auf statische und dynamische Festigkeit als optimiert. Nachdem die herkömmlichen Ausfallursachen aufgrund von Materialermüdung weiter zurückgehen, tritt immer mehr Verschleiß an der Oberfläche durch metallischen Kontakt auf. Weitere Ursachen die zu einem Ausfall führen können, sind zu hohe Betriebstemperaturen oder niedrigere Drehzahlen und der daraus resultierende Abriss des Schmierfilms, der die Kontaktflächen voneinander trennt.

 

b_300_300_16777215_00_images_stories_Bilder_Content_atc_armoloy_antriebstechnik_002.jpgDaher gilt es die Oberflächen möglichst in allen Parametern zu optimieren und eine Topographie zu schaffen ohne Mikrorisse, jedoch mit einer noppenförmigen Oberflächenstruktur. Hieraus ergibt sich eine wesentliche Verbesserung von Notlaufeigenschaften bei Mangelschmierung und ungünstigen Einsatzbedingungen. Entsprechend werden unter normalen Bedingungen wesentlich längere Gebrauchsdauern erreicht.

 

Eine wirtschaftliche Lösung zum erreichen dieser Forderungen bietet die ATC-Armoloy Beschichtung von 0,003 mm bis 0,006 mm.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.