user_mobilelogo

Eigenschaften

Die Eigenschaften der ATC-Beschichtung

Die ATC-Beschichtung besteht aus über 98% reinem Chrom. Sie ist eine extrem harte, rissfreie, kuppenförmige, präzise, sehr dünne und hochreine Chrombeschichtung, die auf allen Metallen, ausgenommen Magnesium und Titan, Aluminium unter Vorbehalt, durch ein hochenergetisches Verfahren abgeschieden wird. Durch die geringe Prozesstemperatur von unter 80ºC, ergibt sich keine Gefügeveränderung des Grundmaterials. Dieser wesentliche Vorteil des Verfahrens gewährleistet Form und Härtestabilität. ATC-Beschichtungen haben generell das Aussehen von satiniertem Platin. Nach Bedarf und Rücksprache mit ATC, kann die Oberfläche auf Spiegelglanz poliert werden.

 

Oberflächenhärte und Einsatz-Temperatur

Die ATC-Schichthärte beträgt zwischen 75-78 HRc (1300-1560 HV) und verhält sich in einem Temperaturbereich von ca. –230ºC bis +800ºC neutral und ohne wesentliche Veränderung von Adhäsion und Struktur.

 

Schichtdicke und Präzision

Die optimalen Schichtdicken liegen zwischen 2 und 12 μm, je nach Anforderung der korrosiv oder abrasiv belasteten Teile. Die Maßtoleranz auf Flächen und Kanten beträgt je nach Schichtstärke ungefähr ± 1 bis 2 μm, abhängig von Material, Oberflächenqualität und Geometrie des Teiles. Durch die geringe Schichtstärke und Toleranz entsteht nahezu kein Kantenaufbau. Die ATC-Armoloy Beschichtung ist zudem hoch elastisch und dadurch überrollfähig.

 

Dauerverschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit

Metalle, die durch die ATC-Beschichtung eine veredelte Oberfläche erhalten, sind gegen Kaltverschweißungen, Korrosion und Verschleiß geschützt. Es besteht eine hervorragende Oxidationsbeständigkeit bis 800ºC.

 

Oberflächengüte und Reibungskoeffizient

Das ATC-Verfahren kann eine leichte Verbesserung der Oberflächenrauhigkeit, abhängig vom vorherigen Rauhigkeitsmesswert, erzielen. Der Eigenrauhigkeitswert der Beschichtung liegt bei ca. Ra 0,25 μm. Die sehr guten Gleiteigenschaften der ATC-Beschichtung drücken sich in einer erheblichen Verminderung der Reibung aus. Der Reibungskoeffizient zwischen zwei ATC-Chromschichten ist bis zu 50% gegenüber Stahl/Stahl verringert.

 

Die Verbesserung der Entformbarkeit

Insbesondere bei Kunststoff- und Gummiformen trägt die ATC-Beschichtung zu einer besseren Entformbarkeit bei, mit dem Ziel die Reinigungsintervalle zu verlängern. Ebenso sind die Formen leichter und schneller zu reinigen.

 

Die Wirtschaftlichkeit

Die ATC-Beschichtung löst viele Probleme auf wirtschaftliche Art. Oft werden durch die ATC Beschichtung teure Sonderwerkstoffe ersetzt. Die Erkenntnis Oberflächen durch Auftragen von ATC-Beschichtung vor Umwelteinflüssen zu schützen und so die Lebensdauer von Bauteilen sowie die Standzeiten von Maschinen zu verlängern, stellt einen erheblichen technischen Fortschritt und eine effektive Material- und Energieeinsparung dar. Eine Nacharbeit ist bei der überwiegenden Mehrzahl der Anwendungen nicht notwendig.

 

Die Einsatzgebiete sind vielfältig...

• Maschinenbau • Medizintechnik •Werkzeugmaschinen • Robotertechnik • Automatisationen • Automobilindustrie • Wälzlager aller Art • Linearführungen • Antriebstechnik • Spannelemente • Zahnräder und Getriebe • Zylinder und Kolben • Wellen und Walzen • Schnecken • Gehäuse • Spritz- und Kunststoffformen • Lebensmittelindustrie, USDA Freigabe und EU-Verordnung 1935/2004 • Luft- und Raumfahrtindustrie, entspricht allen MIL-Spezifikationen, einschließlich AMS-2438 A, AMS QQ-C-320, AMS-2406 G

 

Anfahrt Solms

Anfahrt Mosbach